sissi was there ...

Salongespräch zum Thema Transgenerationale Traumata

 

Ein schweres und sehr komplexes Thema hatten wir uns an diesem Abend vorgenommen. Was ist Stress? Was macht das mit uns in Zeiten besonderer Belastungen, etwa Krisen oder im Krieg? Und warum sollen wir noch etwas mit den Folgen der beiden Weltkriege zu tun haben? Wie Genetik, Hirnfunktionen, die Systematik der Ausschüttung von Botenstoffen dazu führen, dass sich viel mehr als wir ahnen quasi in uns festwurzelt, habe ich versucht in der Einführung aufzuzeigen. Warum brechen individuelle und gesellschaftliche Systeme komplett zusammen und andere nicht? Warum kommt es zu emotionalen Abspaltungen und welche Auswirkungen haben diese? Was hat die Bindungstheorie damit zu tun?

Soweit die Vorbereitung zum besseren Verständnis des zweiten Teils unseres Gastredners Andreas Dreßler von conflictvision. Diese begann mit einer bildhaften und sehr persönlichen Geschichte, wir durften teilhaben an einer Reise von der Gegenwart in die Vergangenheit und wieder zurück. Kopfnicken im Auditorium, ein (Wieder-) Erkennen in den Blicken. Was ist ein Trauma, wie setzt sich das fort und was bedeutet es für die sozialen Beziehungen und v.a. das Selbst-Bewusstsein? Warum erkranken die nachfolgenden Generationen regelrecht an den Spätfolgen des Erlebten?

Einen kurzen Einblick ermöglichte uns Herr Dreßler bereits vorab in einem Artikel zum Thema: "Zurück in die Zukunft - es ist nie zu spät, eine gute Kindheit zu haben"

Wieviel dies mit uns heute noch zu tun hat, wurde bis zum Ende hin klarer. Vielen Dank für diesen umfassenden, persönlichen und mitreißenden Einblick in ein gleichermaßen sperriges und berührendes Thema!

 

Besten Dank auch an Erwin Bauer, für eine charmante Moderation und Einleitung.

Glückliche Gesichter zauberte Sandra Calabrese vom Chocolat mit ihren kulinarischen Highlights - herzlich Dank fürs Hosting!

 

Der Dank geht natürlich auch an unsere Gäste, die dieses Salongespräch wieder zu einem stimmigen, interessanten und spannenden Abend gemacht haben!

 

 

Salongespräch Thema Sicherheit

Herzlichen Dank an alle unsere Gäste des ersten Nürnberger Salongesprächs!

Mit Euch wurde es zu einem wirklich aufregenden und interessanten Abend voller neuer Impulse.

Wir waren begeistert von so viel Interesse an der Verknüpfung von innerer und äußerer Sicherheit, dem Zusammenhang der persönlichen Stabilität und den Bewegungen am internationalen Finanzmarkt. Danke an Erwin Bauer für die tiefen Einblicke!
Nicht umsonst haben wir hoffnungslos überzogen. Es war für uns alle ein bereichernder Abend.

 

BARCAMP Sales Nürnberg

Das ist die Zukunft der Konferenz. Keine monotonen Vorträge mit quälenden Powerpointvorträgen und viel Technik-Ding-Dong, sondern Menschen, die auf Augenhöhe und i.d.R auf fachlich hohem Niveau ins Gespräch gehen.

Und v.a. bereit sind, ihre Erfarungen ehrlich zu teilen. Es war toll mitzuerleben, was dabei heraus kam. Wer ein Thema vorschlägt - denn die Agenda wird von den Teilnehmern gestaltet - darf die entsprechende Session gleich leiten und moderieren.

 

Meine Begeisterung für die vielen, vielen Möglichkeiten des interdisziplinären Austauchs brachte mir gleich 3 mal die Session-Leitung ein: Storytelling im Vertrieb, Verkauf ist eine Frage der Haltung: Körperarbeit, und Optimierungspotential für die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb. 

 

Prädikat "empfehlenswert" für alle die auf die Frage "was hast du von der Veranstaltung mitgenommen" etwas anderes sagen wollen als "einen Kugelschreiber" ...

http://welikesales.de/ und eine aktuelle Übersicht http://www.barcamp-liste.de/


CONSUMENTA / fem

Wollen Sie nicht auf unserer fem-Bühne etwas über Personal Branding erzählen? Aber gerne doch! Jeden Tag ein anderes Publikum, reinfühlen in die tagesaktuelle Stimmung der Zuhörer und mit den Models zur Miss Franken Classic war am letzten Tag Haltungstraining zum Abbau von Nervositätsblockaden vor dem großen Auftritt dran. Mit dabei war meine liebe Kollegin und begnadeter Styling-Coach Nantia Persch, im Live Talk haben wir darüber gesprochen, wie man aus dem müssen ein wollen macht, seine selbstblockierenden Mechanismen außer Gefecht setzen kann, gekrönt mit den richtigen Stylingtipps für denn Glow von innen und außen.